Geldwäschegesetz



Nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet der Gesetzgeber Immobilienmakler, die Identität ihrer Kunden festzustellen. Diese Verpflichtung haben Immobilienmakler vor dem mündlich oder schriftlich abgeschlossenen Maklervertrag zu erfüllen. Das bedeutet, dass wir bereits beim persönlichen Erstkontakt wie z. B. einer Besichtigung oder einem Gespräch in unserem Büro verpflichtet sind, uns den Personalausweis unseres Kunden zeigen zu lassen und die Daten aus dem Personalausweis festzuhalten.

Das Geldwäschegesetz verpflichtet aber nicht nur den Immobilienmakler, sondern auch Sie als Kunde zu einer Mitwirkungspflicht.

Um Ihnen die beiderseitigen Verpflichtungen im Sinne des Geldwäschegesetzes transparenter zu machen, finden Sie nachfolgend eine Kurzinformation des IVD, der Sie die wichtigsten Fakten entnehmen können. Wir hoffen, dass Sie unsere Bitte, Ihren Personalausweis vor Erfüllung des Maklervertrages einsehen zu dürfen, hiermit besser verstehen können.

Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis danken wir Ihnen herzlich.


  IVD-Kundeninformation